Kartoffelbrötchen

von //

Saftige Brötchen auf Basis von jeder Menge Kartoffeln!
Ein Teig der am Vorabend angesetzt werden sollte damit er über Nacht gehen kann.

Vegetarisch Vegan

Zutaten

450 Gramm Kartoffeln (mehlig kochend)
140 Gramm Roggenmehl (Vollkorn)
210 Gramm Weizenmehl (Typ 550)
40 ml Wasser
10 Gramm Frischhefe
10 Gramm Salz
15 Gramm Olivenöl
8 Portionen

Teilen

Informationen

Schwierigkeit Anspruchsvoll
Zubereitungszeit 25min
Wartezeit 565min
Quelle Lutz Geißlers Brotbackbuch Nr. 1

Zubereitung

450 Gramm Kartoffeln

Die Kartoffeln schälen und gar kochen

140 Gramm Roggenvollkornmehl
210 Gramm Weizenmehl
40 ml Wasser
10 Gramm Frischhefe
10 Gramm Salz
15 Gramm Olivenöl

Die fertig gekochten Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken und mit sämtlichen anderen Zutaten in eine Schüssel geben.
10 Minuten lang mit der Knetmaschine oder mit dem Handrührgerät zu einem anfangs trockenen, später aber elastischen, mittelfesten, feuchten Teig kneten.

Den Teig über Nacht (9 Stunden) in den Kühlschrank zur Gare stellen.

Am nächsten Morgen den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und ausstoßen, d.h. durchkneten um die Gärgase herauszudrücken.
Mit einer Teigkarte 8 gleichgroße Teiglinge abstechen, in der bemehlten Hand rund formen, von allen Seiten in Roggenvollkornmehl wälzen und auf Backpapier legen. Die Teiglinge abdecken und eine Stunde ruhen lassen.
Den Ofen jetzt schon auf 230° vorheizen.

Die Oberseite der Teiglinge einmal in der Mitte über die ganze Länge mit einer Rasierklinge oder einem scharfen Messer ca. 1cm tief einritzen.
Die Teiglinge auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und 10min bei 230° backen. Nach den 10min die Tür weit öffnen um die Feuchtigkeit herauszulassen und auf 200° herunterregeln. Tür wieder schließen und noch einmal 10min backen.

Optional, aber zu empfehlen: Damit die Brötchen eine schöne braune Kruste bekommen wie man sie vom Bäcker kennt, empfiehlt es sich, mit "Schwaden" zu backen. Das bedeutet mit Wasserdampf.
Dazu musst du eine kleine Auflaufform mit Steinen, oder anderen Gegenständen die gut Hitze speichern, füllen und auf den Ofenboden stellen. Wenn du dann die Teiglinge in den Ofen schiebst, gib mit Hilfe einer Flasche ca 200ml heißes Wasser auf die Steine und schließe sofort die Ofentür damit das verdampfende Wasser nicht entweicht.
Für diese Technik ist es wichtig, den Ofen mindestens 45min lang vorzuheizen, damit die Steine auch wirklich voll aufgeheizt werden.

Impressum - Kontakt - Cookies